Geschichter und Schicksale

Hanuš Bader

Wer weiß, was das für eine Asche war?! Die Lebensgeschichte eines der wenigen Überlebenden des Holocaust aus Pacov, der durch die Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen sowie das Zwangsarbeitslager Schwarzheide durchgekommen ist. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Karen Koblitz

Jüdische Gemeinden auf der ganzen Welt sind stolz auf Torarollen aus Pacov Die amerikanische Künstlerin und Pädagogin Karen Koblitz spricht über die Suche ihrer Familie nach tschechischen Wurzeln und über das Leben jüdischer Emigranten in Amerika. Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

Věra Ledererová

Sie rettete sich durch die Flucht vom Todesmarsch Die Geschichte einer Frau, die den Aufenthalt in einem Konzentrationslager und einem Zwangsarbeitslager überlebte und sich nach ihrer Flucht aus Deutschland in Košetice bei Pacov versteckte. Ihre aufgezeichnete Zeugenaussage finden Sie hier.

Jaroslav Lustig

Er war der einzige Überlebende seiner ganzen Familie Die Geschichte von Jaroslav Lustig, gebürtig aus Lukavec, dessen Frau und Sohn im Familienlager Auschwitz-Birkenau ums Leben kamen, können Sie hier nachlesen.

Leopold Pachner

Alle Leute, die ich kannte, blieben bei meinem Großvater stehen und fingen an, mit ihm zu reden Die Lebensgeschichte eines aus Pacov stammenden Holocaustüberlebenden nach den Erinnerungen seiner Enkelin Zuzana Lehner und der Erzählung ihrer Mutter Františka Adamová. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Vilém Zirkl

Er nahm aktiv am gesellschaftlichen Leben von Pacov teil und hatte hier viele Freunde Mehr über das Leben eines Patrioten, Vertreters der tschechisch-jüdischen Bewegung und des Regisseurs und Chronisten des lokalen Freiwilligentheaters können Sie hier nachlesen lesen.

Hugo Jokl

Dr. Hugo JoklEr unterrichtete gut, er unterrichtete gerne und er unterrichtete auch nach seiner Pensionierung Seine Tochter Věra Chudáčková erinnert sich hier an den Gymnasialprofessoren, Pädagogen und Übersetzer, der den Holocaust überlebte.

Nelly Prezma

Wir haben uns dort mit allen gut verstanden Nelly Prezma, geb. Guttmannová (90) erinnert sich an ihre Kindheit in Pacov vor dem Zweiten Weltkrieg, an den Transport der Juden aus Pacov ins Konzentrationslager Theresienstadt und an ihre Rückkehr in die Tschechoslowakei nach Kriegsende. Das gesamte Interview in tschechischer Sprache können Sie hier nachlesen.

und die Anderem

Fragmente aus dem Leben ​der Juden aus Pacov, die während des Holocaust starben. Bruchstückhafte Porträts und Erinnerungen aus überlieferten Dokumenten und Erzählungen von Zeitgenossen. Den vollständigen Artikel in tschechischer Sprache finden Sie hier.

Die Geschichte der Juden aus Pacov

Die älteste Periode der Geschichte der jüdischen Gemeinde in Pacov, von den ersten erhaltenen schriftlichen Erwähnungen bis in die 1930er Jahre wurde 1934 von Jan Zoubek zusammengestellt. Den vollständigen Artikel in tschechischer Sprache finden Sie hier.